Worksome ermöglicht es Recruitern, einfacher und schneller Zahlungen mit ihren Kandidaten abzuwickeln.

Sobald ein Freelancer vermittelt wurde, einigen sich Freelancer und Endkunde auf ein Rechnungsintervall (üblicherweise mit wiederkehrenden wöchentlichen oder monatlichen Zahlungszielen).

Wenn ein von dir vermittelter Freelancer eine Zahlungsanfrage für seine Arbeit erstellt, generiert Worksome automatisch eine Rechnung in deinem Namen. Du wirst von Worksome ausbezahlt, sobald die Rechnung vom Endkunden beglichen wurde.

Muss ich meinem Endkunden oder Worksome eine Rechnung stellen?

Nein. Worksome agiert als Rechnungssteller, das heißt, dass die Plattform deine Kommission/deinen Anteil ausrechnet und dich gleichzeitig mit den von dir verwalteten Freelancern ausbezahlt - automatisch.

Wie behalte ich meine Kommissionszahlungen im Auge?

Ganz einfach über das Rechnungs-Dashboard:

BUTTON

Hier kannst du eine Auflistung aller Zahlungsanfragen, die deine Freelancer abgeschickt haben, und die dir zustehenden Margen einsehen.

SCREENSHOT

Wo finde ich eine Zusammenfassung aller bisher an meine Agentur ausgezahlten Kommissionen?

Wenn du deine Kommissionszahlungen einsehen oder abheben möchtest, navigiere einfach zum "Einnahmen"-Bereich im Hauptmenü.

BUTTON

Dort kannst du ganz einfach auf "Abheben" klicken, sobald Geld auf dein Worksome-Konto gutgeschrieben wurde und das Geld wird von deinem Worksome-Account auf dein hinterlegtes Firmenkonto überwiesen.

Bitte beachte, dass aus Sicherheitsgründen nur der Konto-Administrator Abhebungen und Änderungen an der hinterlegten Bankverbindung vornehmen kann.

BUTTON

Solltest du weitere Fragen hierzu haben, nutze einfach unseren Chat oder schicke uns eine E-Mail an recruiters@worksome.com

Did this answer your question?