1. Sobald dein Kunde dein Gebot angenommen hat, erstellt Worksome automatisch einen Vertrag, der die Grundlage für die Zusammenarbeit zwischen dir und deinem Kunden bildet. Lese und akzeptiere diesen Vertrag, indem du auf „Job annehmen“ in der Unterhaltung mit deinem Kunden klickst.

2. Um ausbezahlt zu werden, musst du deine erste Zahlungsanfrage in der Worksome-Plattform erstellen. Die Zahlungsanfrage kannst du bequem über die Job-Unterhaltung erstellen. Auf der Zahlungsanfrage gibst du die vereinbarte Summe (ohne Umsatzsteuer) an. Mehr darüber kannst du hier lesen.

3. Sobald du deine Zahlungsanfrage abgeschickt hast, muss dein Kunde die Zahlungsanfrage überprüfen und annehmen. In diesem Schritt hat dein Kunde zudem die Möglichkeit, dir eine Bewertung von einem bis fünf Sternen für deine Arbeit zu geben. Gute Bewertungen stärken dein Profil und erhöhen die Wahrscheinlichkeit, für neue Projekte und Jobs angefragt zu werden.

4. Sobald dein Kunde die Zahlungsanfrage angenommen hat, erstellt Worksome automatisch eine Rechnung in deinem Namen. Du kannst diese für deine Buchhaltung verwenden.

5. Deinem Kunden werden deine Leistungen von Worksome in Rechnung gestellt und üblicherweise hat dein Kunde nun acht Tage Zeit, die Rechnung zu bezahlen. (Zahlungsziele können durch abweichende Vereinbarungen angepasst werden.)

6. Sobald Worksome von deinem Kunden bezahlt wurde, wird dir der Betrag in deinem Benutzerkonto gutgeschrieben.

7. Im letzten Schritt lässt du dir dein Kontoguthaben auf dein Bankkonto überweisen. Wenn deine erste Auszahlung über Worksome eintrifft, hast du die Möglichkeit, automatische Abbuchungen zu aktivieren, um in Zukunft dein Geld immer automatisch auf dein Bankkonto gutschreiben zu lassen. Mehr darüber kannst du hier lesen.

Did this answer your question?